PR_GERA_Bruecke_0353

Tag des Offenen Denkmals auf dem Museumsschiff FMS „GERA“
Sonderprogramm bei freiem Eintritt am 10. September 2017

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September findet deutschlandweit der „Tag des Offenen Denkmals“ statt, bei dem zahlreiche Denkmäler für Besucher/-innen geöffnet werden. Aus diesem Anlass lädt der Freundeskreis des Museumsschiffs FMS „GERA“ am 10. September 2017 von 11 bis 18 Uhr zu einer kostenlosen Besichtigung mit Vorführprogramm ein.

Das Museumsschiff FMS „GERA“ mit Liegeplatz im Schaufenster Fischereihafen ist das größte Exponat in der Sammlung des Historischen Museums Bremerhaven. Der Erhalt des letzten deutschen Seitentrawlers als Erinnerung an die Arbeitswelt der Hochseefischerei ist mit großem Aufwand verbunden. Einen wichtigen Beitrag leistet hierbei der Freundeskreis des Museumsschiffs FMS „GERA“.

Um 11.30 Uhr bietet Museumspädagogin Dr. Kerstin Ras-Dürschner eine Führung an. Interessierte Besucher/-innen erfahren im Fischladeraum, in der Kombüse, auf der Brücke, in der Messe und den Kammern der Besatzung, wie an Bord gearbeitet und gelebt wurde.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr können sich Besucher/-innen den Arbeitsplatz des Kapitäns ansehen. Friedel Ditsche erläutert die nautischen Geräte und erklärt, wie ein Seitentrawler gesteuert wurde. Von der Brücke aus dirigierte der Kapitän zudem das Aussetzen und Einholen des Netzes. Auch der nebenan liegende Karten- sowie der Funkraum können an diesem Tag besichtigt werden.

Eine weitere Möglichkeit, mehr über die Hochseefischerei zu erfahren, bietet der Multimedia Guide. Über das eigene Smartphone oder einen ausleihbaren Tablet PC führen Kapitän Hein und Bestmann Harry zu 17 Stationen auf dem Schiff und erzählen anschaulich vom harten Arbeitsalltag an Bord.

Merken