In der Anlage finden Sie ein Foto von Schweißarbeiten am Schornstein der 'GERA'

Museumsschiff FMS „GERA“ startet am 16. März 2013 in die Sommersaison

Das Fischereimotorschiff FMS „GERA“ startet mit neuem Anstrich in die kommende Sommersaison. Mehrere Monate lag der letzte deutsche Seitentrawler eingehaust am Schaufenster Fischereihafen. Auf und unter Deck arbeitete eine Crew des Historischen Museums Bremerhaven an der Instandsetzung des Schiffes.

Unter den Planen wurde die Fassade des Deckshauses renoviert. Dazu mussten zunächst in einer besonderen, gewässerschonenden Technik alte Farbschichten und Korrosion abgetragen und Fehlstellen im Metall gesichtet und geschlossen werden. Den neuen Korrosionsschutz aus einem Drei-Komponenten-Lack wendet die Restaurierungswerkstatt des Historischen Museums Bremerhaven seit anderthalb Jahren erfolgreich an Bord an. Nun ist die Außenwand des Deckshauses für die nächsten Jahre wieder gegen Wind und Wetter gewappnet.

Auch im Maschinenraum mit der Vater-und-Sohn-Maschinenanlage wurden dringende Arbeiten durchgeführt. Unterstützung erhielt das Historische Museum Bremerhaven auch dieses Mal wieder von der Lloyd Werft. Auszubildende haben als praktisches Element ihrer Gesellenprüfung zum Schiffbauer einzelne Bestandteile der Maschinenanlage geprüft, ausgebaut und erneuert. In den kommenden Wochen wird im Maschinenraum ein Film über die Arbeiten vor und während des Betriebes der 1420 PS starken Maschine gedreht. Dieser Film soll später im Maschinenraum für Besucher die Vater-und-Sohn-Anlage in Betrieb dokumentieren.

Auf dem Bootsdeck wurden der mittlerweile brüchig gewordene Flaggenstock mit Lampenhalterung und der Antennenmast auf dem Peildeck ausgebaut. Alle Teile sind originalgetreu rekonstruiert worden. Auch hier hat die Ausbildungswerkstatt der Lloyd Werft unter Anleitung des Ausbildungsleiters Dieter Böger die Restaurierungsmaßnahmen unterstützt.

Ab Samstag, dem 16. März 2013 öffnet die „GERA“ für die Sommersaison und ist für Besucher/innen jeden Tag von 10 bis 18 Uhr bis zum 3. November 2013 zugänglich. Der Eintritt beträgt 2,50 € (ermäßigt 1,70 €). Führungen mit einem Hochseefischer sind nach Anmeldung möglich. Ebenso gibt es für Schulklassen ein museumspädagogisches Angebot für den Besuch der „GERA”. Am Sonntag, den 7. April 2013 um 15.00 Uhr findet eine ExtraTour über die „GERA“ unter dem Motto „Alles über Fischfang” statt.

Für die Medien:
In der Anlage finden Sie ein Foto von Schweißarbeiten am Schornstein der „GERA“.

Stand: 07.03.2013