Maschinenvorführung auf der FMS "GERA"

Maschinenvorführung auf der FMS “GERA”

HMB aktuell 48/15

Museumsschiff beteiligt sich am Tag des Offenen Denkmals

Zum bundeweiten „Tag des Offenen Denkmals“ am 13. September 2015 lädt das Museumsschiff FMS „GERA“ zu einem kostenlosen Besuch ein. Von 10 bis 18 Uhr können kleine und große Landratten den letzten deutschen Seitentrawler besichtigen und Spannendes über die Geschichte der Hochseefischerei erfahren.

Auf Technikinteressierte wartet an diesem Tag ein besonderes Highlight: Norbert Guzek und Karl-Heinz Schorling vom Freundeskreis FMS „GERA“ nehmen um 11.00 und um 13.00 Uhr die Maschinen in Betrieb. Die „GERA“ besitzt eine „Vater-und-Sohn-Anlage“ mit zwei Dieselmotoren, die über eine Leistung von 920 bzw. 500 PS verfügen.

Um 16.00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer ganz besonderen Führung über das Museumsschiff teilzunehmen. Eckart Riediger, ehemaliger Kapitän der „GERA“, wird aus erster Hand über seine Erfahrungen auf dem Seitentrawler berichten. Im Fischladeraum, auf dem Fangdeck, in der Mannschaftsmesse, in der Kombüse und in den Kammern erfahren die Teilnehmer/-innen, wie das Leben und Arbeiten auf einem Seitentrawler aussah. Die Fangtechnik wird Kapitän Riediger ebenso erklären wie die nautischen Geräte auf der Brücke, auf der er selbst von 1968 bis 1970 gestanden hat.

Außerdem haben die Besucher/innen den ganzen Tag über die Möglichkeit, die multimedialen Angebote der „GERA“ zu nutzen. In einem kostenlosen Multimedia Guide, den man über sein Smartphone oder ausleihbare Tablet PCs empfangen kann, führen Kapitän Hein und Bestmann Harry zu 17 Stationen auf dem Schiff und erzählen vom Alltag an Bord.

Der „Tag des Offenen Denkmals“ findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im September statt und ermöglicht eine Vielzahl an Besichtigungen und Führungen in ganz Deutschland. 2015 steht die Veranstaltung unter dem Motto Handwerk, Technik, Industrie.